Klaus Hülse

Über mich:

Mein Name ist Klaus Hülse, wohnhaft in Barsinghausen am Deister, das ist in der Nähe von Hannover. Barsinghausen ist eher den Fußballfans (DFB-Sportschule) ein Begriff, als den Leuchtturmfreunden. Also wie kommt ein Binnenländer und Nicht-Segler zu so einem maritimen Hobby?

Angefangen hat es 1996. Als Briefmarkensammler war es mir zu langweilig, nur Neuheiten zu sammeln und ich wollte eine Motivsammlung aufbauen. Bei der Auswahl sprangen mir irgendwie die Leuchttürme ins Auge. Eine Zusammenstellung aus den Katalogen war schnell erstellt. Dabei ergaben sich häufig Fragen, wie: "Welcher Turm ist das?" oder "Wo steht dieser Turm?". Ich habe mich daher an die Briefmarkenvereinigung "Navicula" gewandt. Der damalige für Leuchttürme zuständige Herr Dreyer gab mir die Starthilfe in die Leuchtturm-Szene.

Nach ersten Kontakten zu Klaus Kern (Leuchtfeuer) und Derrick Jackson (Seamark) war dann das Leuchtturmfieber ausgebrochen, von dem ich bis heute nicht geheilt bin. Das Sammeln von Briefmarken ist in den Hintergrund getreten. Vielmehr faszinieren mich alte Postkarten mit Leuchtturm-Motiven, was sich ja in diesen Webseiten deutlich niederschlägt.

Auch das Fotografieren von Leuchttürmen begann zu dieser Zeit. Da wir meistens 2x im Jahr Urlaub in Dänemark machten, was lag näher, als sich auf dänische Leuchttürme zu spezialisieren. Später kamen dann vor allem Fotos von Polen, Norwegen, Island und den Färöer-Inseln hinzu. Natürlich haben wir auch deutsche Leuchttürme besichtigt, auch wenn es noch viele Lücken gibt.

Ich bin zusammen mit meiner Frau Sabine Gründungsmitglied der IGSZ (der Interessengemeinschaft Seezeichen e. V.). Das ist so zu sagen die deutsche "Leuchtturm-Vereinigung". Da wir uns aber nicht nur mit Leuchttürmen beschäftigen, sondern mit allen Seezeichen, heißt unser Verein IGSZ. Die Mitglieder der IGSZ haben sehr unterschiedliche Interessen. Dort kommen ehemalige WSA-Mitarbeiter, Denkmalschützer, "Leuchtturm"-Sammler, Fotografen, Buchautoren und andere Interessierte zusammen.



Auch in der Navicula bin ich bis heute Mitglied.


Daneben arbeite ich in verschiedenen Projekten mit, wie bei dem Leuchtfeuer-Magazin von Klaus Kern:


und bei SEAMARK von Derrick Jackson und SEAMARK-Catalogue von Keith Hall*):

*) Keith hat aus Altergründen den Katalog aufgegeben. Er wird nun von Ed Bakker (bakkerea@snelnet.net) und Rob van Lingen fortgesetzt.


sowie beim Lighthouse Stamp Society von Dalene Thomas:


Auch beim Leuchtturmforum sind ab und zu Bemerkungen, Kommentare oder Hinweise von mir zu finden:


Daneben unterstütze ich Russ Rowlett vom Lighthouse Directory
in seinem Projekt, alle Leuchtürme dieser Welt zu beschreiben und wenn möglich in Bildern zu zeigen.